Lüttgens- Mitarbeiter/innen unterstützen soziale Projekte am Tag für deine Stadt

schluesselregion_aktionstag2015

Die starken Herren ins Drachenboot, die Damen zum Beet Anlegen - so sah die Aufteilung der Mitarbeiter/innen der Dietrich Lüttgens GmbH & Co. KG beim Aktionstag der Schlüsselregion am 19. Juni 2015 aus. Hierbei konnten Unternehmen ihre Mitarbeiter/innen für einen Tag bezahlt freistellen, um an gemeinnützigen Projekten in der Region Velbert und Heiligenhaus teilnehmen zu können.


Am 19. Juni 2015 nahmen drei Mitarbeiter der Fa. Lüttgens (G. Klink, T. Lübcke, K. Oberstraß) für das Team der Lebenshilfe Mettmann an dem 10. Integrativen Drachenbootrennen auf dem Baldeneysee teil. In einem Drachenboot starten 20 Sportler, von denen mindestens die Hälfte eine Behinderung haben muss. Unterstützt werden die Teilnehmer von einem Trommler und einem Steuermann. Bereits in den Qualifikationsläufen zeigte sich die Stärke unseres Teams „Heljens Fighter“, mit einem 2. und einem 1. Platz. Im Finallauf erreichte das Team von insgesamt 12 Teams einen guten 3. Platz. Neben dem sportlichen Aspekt wurde die Veranstaltung durch ein buntes Rahmenprogramm abgerundet, sodass es trotz Regens ein voller Erfolg war.


Mit bangen Erwartungen bezüglich der Wettervorhersage trafen wir (S.Kemper und P. Zumbruch) uns am Freitag um kurz vor 10 Uhr an der OGS (Offenen Ganztagsschule) der Grundschule Velbert-Birth, um dort mit einigen Mitarbeiterinnen der OGS sowie dem zuständigen Umwelt-pädagogen ein Hochbeet zu bauen. Dieses wird nach den Sommerferien von den Kindern der OGS im Rahmen der Wald-AG bepflanzt und gepflegt.
Nachdem wir alle Materialien wie den Bausatz für das Hochbeet, Kies und Blumenerde an den Ort des Geschehens getragen hatten, stellte sich leider heraus, dass ein falscher Bausatz geliefert wurde. Schnell wurde der Lieferant informiert, der sofortigen Ersatz versprach. Während dieser unerwarteten „Auszeit“ begannen wir mit den Vorbereitungen für das Beet, hoben die entsprechende Rasenfläche aus und bereiteten die Grundfläche vor. Nachdem wir damit fertig waren kam dann schon der richtige Bausatz und mit vereinten Kräften werkelten wir los. Zum Ende wurde unsere Tätigkeit leider von einem konstanten Regen begleitet. Doch dies tat der guten Laune keinen Abbruch und nach gut 3,5 Stunden incl. „Auszeit“, Aufbau und Aufräumen stand das Hochbeet zur großen Freude der Kinder und Betreuer. Dieses wird jetzt vor den Ferien noch von den Wald-AG-Kindern weiter vorbereitet, damit sie es dann nach den Ferien bepflanzen können.


S. Kemper (Technische Entwicklung/ Projektbearbeitung)
G. Klink (Technische Entwicklung/ Produktdesign)


© www.luettgens.de   Freitag, 19. Juni 2015 11:00 MTreiter
© 2019 Dietrich Lüttgens GmbH & Co. KG, Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz Anmelden